Mobile Version Disable hint

ID ghmqqd

Back All (2)

"Ich weiß, wo es geblieben ist", keuchte Fräulein Salbei um Luft ringend, kaum das Jo sich mit seiner nasalen Stimme meldete.
"Darling, bleib wo du bist. Ich bin gleich bei dir", brüllte dieser, dass Fräulein Salbei beinahe das Telefon hätte fallen lassen.
"Ja, ist gut." Sie legte den Hörer auf und starrte auf ihre zittrigen Hände. Hoffentlich habe ich jetzt keinen Fehler gemacht, dachte sie beunruhigt. Für ihren Geschmack war Jo viel zu sehr hinter dem Teil her. Wenn er das Ding hat, lässt er mich wahrscheinlich wie eine zu heiße Tasse Schokolade fallen, versank Fräulein Salbei von ironischer Selbstkritik in eine tiefe Traurigkeit.

"Oh Darling, wie ich dich die letzten zwei Tage vermisst habe", säuselte er ihr ins Ohr und presste sich an ihre Brüste. Noch bin ich scharf auf dich, dachte Jo, aber immer so viel Masse wäre mir auf Dauer doch zuviel.
"Und, wo ist das Ding?" fragte er, nachdem sie beide sich seiner Meinung nach genug abgeschleckert hatten. Dass er nicht sofort mit dieser Frage ins Haus getrampelt war, verdankte er seiner langen Erfahrung mit Frauen. Immer erst die Frau, dann das Objekt der Begierde. Ansonsten werden die dummen Weiber zu schnell misstrauisch.
"Das weiß ich jetzt auch nicht so genau", enttäuschte sie ihn. Bleib ruhig, dachte Jo, vielleicht ist das ein Test oder so.
"Mark hat es. Du weißt, mein Nachbar gegenüber."
"Woher weißt du ...?" erschrocken starrte er sie an. "Hast du etwa mit ihm darüber geredet?"
"Nö, ich bin ja nicht ganz blöd", maulte Fräulein Salbei und zwinkerte heftig mit den Wimpern. Sehe ich anders, dachte Jo und grinste.
"Ich hab das Päckchen bei ihm gesehen."
"Und du bist dir sicher?" fragte Jo mit unverkennbarer Skepsis in der Stimme.
"Ja, natürlich. Ich weiß doch, wie ich es verschnürrt habe. Eindeutig unser kleines Paket", erklärte sie mit Schmollmund und zwickte Jo ins Ohrläppchen.
Von wegen unser. Meins, my darling, dachte Jo. Und diese Zwickereien kriegst du auch noch alle zurück. Aber erst, wenn ich dich nicht mehr brauche.
"Ok, dann lass uns mit deinem Nachbarn ein paar Takte reden", schlug er nur mühsam beherrscht vor.
"Geht nicht", sagte Fräulein Salbei nervös und erzählte von ihrer Begegnung auf der Treppe.
"Und, wohin ist er gegangen?" blaffte Jo mit bösem Blick und zeigte ihr so erschreckend deutlich sein wahres Gesicht.
"Weiß ich doch nicht", zickte Fräulein Salbei und bereute. "Vielleicht ist er ja zum Bahnhof gegangen. Ein Auto hat er ja nicht."
"Du bist doch wirklich zu blöde. Lässt ihn einfach mit meinem Päckchen abhauen."
Die darauf folgende Ohrfeige hätte Jo sich ersparen können. Fräulein Salbei fühlte sich sowieso schon wie ein geprügelter Hund.

ID ghmqqd, H.P.BarkamH.P.BarkamRank 3, Activity: 0%, Views: 610, Chars: 2665, 109 months ago

+1

Comments

No comments available.

Splitstories

  • Mark klaut ein geklautes Päckchen und geht damit auf Reisen

    exciting 1, mysterious 1

    Texts: 10, Images: 0, Authors: 1

    +1 Activity: 0%, Views: 758, Chars: 14687, 107 months ago